Also erstmal Hallo! Komme soeben vom HA und der hat mir eine Gürtelrose diagnostiziert. Als ich ihn fragte, ob sich jemand an mir anstecken kann, meinte er es wäre nicht ansteckend! Aber sind es nicht Viren die Gürtelrose verursachen? Und wieso kann man sich da nicht anstecken? Es geht mir um die Frage, ob ich überhaupt noch unter Leute gehen darf?! Bin im mom irritiert....
Gefragt von bloomy
Anzeige
0 Punkte
Hey, mach dir keine sorgen, das ist nicht ansteckend! Mein Arzt meinte, Gürtelrose ist schwer zu bekommen. Normal bekommen es nur Leute mit schwachem Immunsystem!! Da die Gürtelrose (Herpes Zoster) die geichen Viren sind wie Windpocken, kann sich jederzeit z.B. bei Immunschwäche (Erkältung/Grippe) eine Gürtelrose entwickeln. (wenn du als Kind schon windpocken hattest ) GLG
Beantwortet von margarete
0 Punkte

Gürtelrose ist nicht durch Tröpfcheninfektion (nicht über die Luft) ansteckend. Ein Ansteckungsrisiko besteht nur durch Kontakt- oder Schmierinfektion: die flüssigkeitsgefüllten Bläschen des Hautausschlags enthalten infektiöse Viren! Es sind nur Personen gefährdet, die  z.b. noch nie die Windpocken hatten oder Personen mit Risikofaktoren wie Immunschwäche. Im Gegensatz zu anderen Herpes-Erkrankungen wie Windpocken oder Lippenherpes ist Gürtelrose weniger ansteckend. Zu ungeimpften Schwangeren, Krebspatienten oder HIV-Positiven solltest du,zumindest bist die Bläschen ausgetrocknet sind, Abstand halten. 

Beantwortet von k.friedrich
0 Punkte
Die Gürtelroseerreger schlummern in uns allen (95%). Bei Stress,  d.h. wenn dein Immunsystem geschwächt ist, werden deine eigenen Erreger dann reaktiviert. Auf diesem Weg bekommt man Gürtelrose. Eine Gürtelrose springt dich nicht an von anderen Erkrankten im vergleich zu Grippe....
Beantwortet von Michael
Anzeige

Schneller Rat zu Gesundheitsfragen.

ohne Anmeldung

schnelle Antworten

großartige Community

Hast du eine Frage?

Unsere User helfen Dir. Frage stellen
Anzeige