Hallo,
ich habe eine Frage bezüglich Iodeinnahme bei Kindern. Ich soll ab heute meiner 10 jährigen Tochter Jodtablette 200 µg geben. Ich habe mich grob in das Thema eingelesen: Die DGE Empfehlung für kinder 10-13 Jahre ist 180 µg  Jod. Beim kochen benutze ich täglich jodiertes Speisesalz. Ausserdem kommt Kuhmilch, Fleisch aber auch Wurst bei uns regelmässig auf den Tisch. Das sind doch alles weitere Jodquellen! Finde dass die 200er Tabletten für mein kind etwas zu stark sein könnten..Oder ist es einfach nicht so schlimm, wenn sie viel mehr Jod bekommt als nötig?
Ich würde gern Euer geballte WIssen nutzen, um nichts falsch zu machen. bedanke mich schonmal!!
Diskussion gestartet am: 29, Nov 2016 von Strangie
Eine Jodüberdosierung (sog. Jodexzess) ist es wenn sie regelmäßig >500 µg Jod pro Tag verzehrt. Wenn sie etwas mehr bekommt ist es nicht schlimm. ich hoffe ich konnte dir deine bedenken etwas nehmen ..
Erfahrung/Meinung geschrieben am: 9, Dez 2016 von bluefraggle

weitere Diskussionen und Erfahrungsberichte:

1 Antwort
Diskussion gestartet am: 29, Nov 2016 von Jenny74
2 Antworten
Diskussion gestartet am: 19, Nov 2016 von frecheLina
1 Antwort
Diskussion gestartet am: 16, Nov 2016 von Anjaa
5 Antworten
Diskussion gestartet am: 6, Mai 2016 von Anonym
1 Antwort
Diskussion gestartet am: 5, Mai 2016 von DORO

Schneller Rat zu Gesundheitsfragen.

ohne Anmeldung

schnelle Antworten

großartige Community

Hilfe bei Problemen?

Diskutiere mit anderen Nutzern darüber! Diskussion starten