Anzeige
Hallo...Dies ist mein erster Beitrag.Nehme z.z. wegen Depris Venlafaxin 75mg. Wegen anhaltenden Schlafstörungen habe ich heute dazu Vadoxan verschrieben bekommen. Anscheinenend ist mein Schlaf-Wach-Rythmus total im eimer. Ich bin allerdings schon sehr skeptisch was neue Psycho-Medikamente anbelangt.....Mein Arzt hat mir gesagt, ich muss unbedingt regelmässig Leberwerte überprüfen lassen...AHA! Scheint wohl nicht gut verträglich zu sein?! Soll ich Valdoxan wirklich nehmen..?, hab schiß und mache ich mir viele Gedanken...Nun würde mich mal interessieren, wie eure Erfahrungen mit dem Medi Valdoxan oder der Kombi Venlafaxin/Valdoxan sind!! Gibt es sonst noch wichtiges zu dem "Zeug" zu wissen? Würde mich freuen etwas von Euch zu lesen.
Gefragt von Anonym
Anzeige
0 Punkte
Dein Post ist schon etwas älter, aber ich habe mir gedacht dass ich trotzdem noch antworte. vielleicht möchte ja jemand anderes noch einen Erfahrungsbericht.

Eine gute Freundin von mir nimmt auch zzt valdoxan u venlafaxin. sie hat damit gute erfahrungen gemacht. Nur am anfang kam sie wegen Valdoxan schlechter morgens aus dem Bett. Nach ein paar Wochen kam sie gut mit beiden klar.

Ich habe in der letzten Zeit sehr viel über schlaffördernde ADs gehört und gelesen. Valdoxan scheint wenig Nebenwirkungen (keine Gewichtszunahme) und eine gute Verträglichkeit zu besitzen.

ich hoffe ich konnte dir deine bedenken etwas nehmen ..
Beantwortet von nastassia
Anzeige

Schneller Rat zu Gesundheitsfragen.

ohne Anmeldung

schnelle Antworten

großartige Community

Hast du eine Frage?

Unsere User helfen Dir. Frage stellen
Anzeige