Hallo liebe Leute, 

Ich leide seit ca. 1 Jahr unter immer wiederkehrenden Pilzinfektionen im genitalbereich. Bei mir ist es so, dass mir immer das Gleiche  -- 6 Tage Kadefungin, Canesten,usw ...-- verschieben worden ist. Es half leider die letzten male immer weniger.....Es ist jetzt so als ob ich die 6 Tage quasi überhaupt keine Behandlung gemacht hätte. :-((

Ich habe heute von meiner FA Kadefungin Flora Protect verschrieben bekommen. Hat es jemand schon einmal mit Kadefungin Flora Protect versucht? Gibt es eigentlich sonst etwas gutes, dass ich vorbeugend machen kann?

Gefragt von MrsJulie84
Anzeige
0 Punkte
Eine bekannte von mir nimmt das flora protect. Sie hat damit nur gute erfahrungen gemacht. Ist natürlich von Mensch zu Mensch verschieden. Mir hat persönlich Vagi C gut geholfen. Vagi-C normalisiert die gestörte Scheidenflora. Vielleicht hast du auch zu wenige Milchsäurebakterien? Dann könnte dir Doederlein kapseln helfen oder Naturjoghurt. Hat dein FA einen Laborbefund erstellen lassen? Möglicherweise ist es der hartnäckige Candida glabrata Pilz..Der ist schwieriger zu behandeln. Häufig ist übertriebene Intim-Hygiene der eigentliche Auslöser. Drück Dir die Daumen!
Beantwortet von Anonym
0 Punkte
Finde vaginale Tabletten nicht so gut wg. der störenden Rückstände im Slip....Probier lieber Mivagin probiolact oral. Es hilft bei Vorbeugung und behandlung von Vaginalinfektionen. Besonderer pluspunkt: Die kannst du schon während der normalen Therapie mit Canesten-Kadefungin usw. nehmen!!
Beantwortet von olalla
0 Punkte

Hallo, erinnert sie mich doch ziemlich stark an meine eigene Situation, als ich eben auf deine Leidensgeschichte gestossen bin. Die ganzen Scheidenpilz-Präparate kenn ich auch schon ALLE und haben NICHTS gebracht!! Da ich häufig  (fast 3 Jahre) an Scheideninfektionen gelitten habe, habe ich mich impfen lassen. Bei mir hat die impfung mit dieser Gynatren-spritze geholfen. Sie unterstützt die Bildung von Antikörpern & steigert die Milchsäure-Bakterien-Produktion. Die Impfung stärkt deine Immunabwehr in deiner Vaginaflora. Bin jedenfalls mittlerweile seit den Impfungen fast pilzfrei :-) *freu* Habe zusätzlich Zucker, (auch Fruktose) und Weißmehl im Speiseplan reduziert. Vielleicht könnte dir das genauso helfen. Alles Gute :-)

Beantwortet von Rosaleen
Anzeige

Schneller Rat zu Gesundheitsfragen.

ohne Anmeldung

schnelle Antworten

großartige Community

Hast du eine Frage?

Unsere User helfen Dir. Frage stellen
Anzeige