Mediqa - Deine hilfsbereite Community

Als Nutzer kannst du dich auch ohne Anmeldung mit Gleichgesinnten austauschen und neue Kontakte knüpfen

Ein offenes Ohr bei Problemen?

Diskutiere mit anderen Nutzern darüber! Betroffene verstehen sich oftmals einfach besser. Diskussion starten

Anzeige

Kind gegen Grippe impfen 2018/2019 sinnvoll?

Hallo,
unser Kleiner Sohnemann (6Jahre) hat Asthma und nun kam das Gesprächsthema auf Grippeschutzimpfung. User KiArzt rät dazu. Hab ihn noch nie impfen lassen. Im Winter hatte er mal 3 Tage lang 39.5 Fieber mit  Husten, schnupfen, schüttelfrost und er war sehr schlapp.

Der KiArzt meint Kinder mit Asthma seien besonders in Gefahr, nach einer Grippe eine Lungenentzündung zu bekommen!! Hab echt schon Panik das uns irgendwann ein KH Aufenthalt droht, nur weil ich ihn nicht impfen lassen wollte................Was man so liest kann das bei Asthma und Grippe tatsächlich schnell passieren.

Auf der anderen seite gehen die Meinungen bei Impfungen bei Kindern auseinander. grade habe ich mehrere Berichte gelesen wo es kindern erst richtig schlecht nach der impfung ging.

Hat jemand persönlich Erfahrungen mit der Grippeimpfung für Kinder?

Mich würde mal Eure Meinung dazu interssieren. Habe ja glücklichweise noch Zeit mir das zu überlegen...

Erfahrungen | Bewertungen | Meinungen vom: 2 Jun von jenna
Gerade Kinder die zu fiebrigen Reaktionen neigen geht es oft nicht gut nach Impfungen. Ermattung, leichter temperaturanstieg oder Schwellungen sind die Folge.

ABER: Diese Reaktion ist absehbar und ist nach 1-2 Tagen überstanden. Wenn dir dein KiArzt dazu rät lass ihn auf jeden Fall impfen. Die Symptome einer Grippe sind so viel schlimmer, für  ein kind mit Asthma.

Also lass die Imofung durchführen :)
Anzeige

Keine ähnlichen Erfahrungen | Bewertungen | Meinungen gefunden

...