Mediqa - Deine hilfsbereite Community

Als Nutzer kannst du dich auch ohne Anmeldung mit Gleichgesinnten austauschen und neue Kontakte knüpfen

Ein offenes Ohr bei Problemen?

Diskutiere mit anderen Nutzern darüber! Betroffene verstehen sich oftmals einfach besser. Diskussion starten

Anzeige

Verdacht auf Thrombose im Bein

Hallo miteinander! Bin 40 J. alt, und ich wollte mal was fragen. Bin Freitag und Samstag wegen dem schönen Wetter jeweils ein bis zwei Stunden im Wald und über die Felder spaziert.

Am Sonntagmorgen bin ich dann mit Wadenschmerzen aufgewacht. Da die Schmerzen dauerhaft da waren und abends noch schlimmer wurden, habe ich mich dann Donnerstag beim Arzt untersuchen lassen. Es wurde das Bein abgetastet und danach Blut abgenommen.

Für mich sah die schmerzende Stelle an der Wade nach einem Zeckenbiss aus. Es war aber keine Zecke mehr zu sehen. Diese Stelle an der es wehtut ist ganz rot. Von Tag zu Tag kann ich beobachten, wie sich die rote Stelle ständig vergrößert :-(

Vom Arzt habe n u n mitgeteilt bekommen, dass ich möglicherweise eine Thrombose im Bein habe!!!. Erster Gedanke: Sowas kann böse enden. Das macht mir jetzt schon große Angst und seitdem mach ich mich echt nur noch verrückt. Muss jetzt auf die Laborergebnisse warten.

Ich wollte erstmal wissen: wie wird so eine Beinthrombose behandelt? Auf was muss ich mich da einstellen?

Ich kann momentan kaum laufen aber ich soll das Bein auch nicht ruhigstellen.??! Na toll, das ist echt ätzend!
Erfahrungen | Bewertungen | Meinungen vom: 25 Mai von Nicole_78
Was war denn jetzt die finale Diagnose?
Mein Arzt hatte bei mir tatsächlich eine Beinthrombose diagnostiziert. Musste mit Fraxiparin spritzen in den Bauch setzen, Antikoagulanz (=Blutverdünnung) schlucken und zudem noch Kompressionsstrümpfe tragen =( Danke für deine liebe Nachfrage zum Thema
Anzeige

Keine ähnlichen Erfahrungen | Bewertungen | Meinungen gefunden

...