Anzeige
Ich habe viele gute Erfahrungsberichte zu L-Arginin gelesen und möchte es nun selbst ausprobieren. Allerdings nehme ich Blutverdünner ein. Die natürliche Aminosäure Arginin wirkt angeblich ähnlich gut blutverdünnend, aber ohne Nebeneffekte...Darf ich die beiden Mittel kombinieren?
Gefragt von Anonym
Anzeige
0 Punkte

Eine grundlegende Info findet sich z.B. in der Telcor® Arginin plus Packungsbeilage:

Bei gleichzeitigem Einsatz von Arzneimitteln, z. B. die die

Blutgerinnung beeinflussen, muss die Anwendung mit dem

Therapeuten abgestimmt werden. Mögliche Wechselwirkun-

gen sind hier allerdings grundsätzlich theoretischer Natur und

auf Grund der ernährungsphysiologischen Mengen bei der

empfohlenen Einnahme nicht beschrieben und auch nicht zu

erwarten.

Eine Tablette enthält 600 mg Arginin und es sollen 4 Stück also 2,4g Arginin pro Tag genommen werden.

Diese Mengen scheinen in Kombination mit Blutverdünnern unbedenklich zu sein. Sicherheitshalber sollten sich  - wie immer- mit Ihrem Arzt

Rücksprache halten.

Vorsicht Wirkverstärkung von "Potenzpillen" wie Viagra, Levitra oder Cialis!

Es kann zur Wirkungsverstärkung von Medikamente zur Behandlung erektiler Dysfunktion kommen wie z. B. bei gleichzeitiger Einnahme von Sildenafil (Viagra®), Vardenafil (Levitra®) und Tadalafil (Cialis®).

Beantwortet von Anonym
0 Punkte

Personen welche Marcumar und andere blutverdünnende Mittel einnehmen, sollten L-Arginin ausdrücklich nur nach rücksprache mit ihrem Arzt nehmen. Die an sich positiven Arginin Wirkungen (wie: verbessert die Fließeigenschaften des Blutes) könnten in Kombination mit Blutverdünnern gefährlich werden!

Beantwortet von erik1709
Anzeige

Schneller Rat zu Gesundheitsfragen.

ohne Anmeldung

schnelle Antworten

großartige Community

Hast du eine Frage?

Unsere User helfen Dir. Frage stellen
Anzeige