Anzeige
Hallo allerseits :-)
Also ich hatte gestern mit meiner Ärztin in gesprochen. Ich habe die pille Sibilla verschrieben bekommen, aber noch nicht genommen. Ich habe im Internet nachgelesen, dass Sibilla im Gegensatz zu älteren Pillen ein hohes Thromboserisiko hat.
stimmt das? Hab schiß weil ich mehrmals zu Lungenembolie und Thrombose was fand....
Soll ich mir gleich zu anfang besser eine andere holen? Nun habe ich echt Angst die Pille überhaupt zu nehmen...
Wäre lieb wenn mir jemand dazu was sagen könnte  vielen dank vorab!
Gefragt von Kareena
Anzeige

2 Antworten

Sibilla enthält die Wirkstoffe Ethinylestradiol + Dienogest. Und du hast leider richtig recherchiert: Pillen der neueren Generation haben ein erhöhtes Thromboserisiko! Dies gilt besonders für Risikogruppen. Du solltest genau überlegen, ob du deinen Körper mit Hormonen füttern willst und dieses Risiko der Thrombose/Lungenembolie eingehen möchtest. Ob du sie verträgst? Jede frau reagiert halt anders. evtl. kannst Du doch lieber auf hormonfrei umstellen....
Beantwortet von manja
Dienogest–haltige Antibaby Pillen zählen zu den Pillen der neueren sog. 4. Generation. Dazu gehören bspw. auch Maxim und Valette. Es gibt leider keine unabhängige Studien, die belegen dass die neuen Dienogest-Pillen genau so verträglich sind wie ältere pillen.
Beantwortet von Anonym
Anzeige