Hallo liebe Mama´s!

Es ist endlich und leider soweit: Mein Kleiner (10 monate) zahnt. Und er tut sich gerade sehr schwer mit den einschießenden zähnen. Es sind die beiden oberen zugleich im Anmarsch! hab mir überlegt entweder Virburcol zäpfchen oder Osanit globulis für meinen Kleinen zu besorgen. Es ist mein erstes kind ich habe also noch keine erfahrung was besser sein könnte. Momentan will er nur auf den Arm genommen werden und ich kann ihm nichts Recht machen...Nachts weint er oft und ich kann ihn kaum beruhigen! Ich wollte nur mal von anderen mums wissen, welches der beiden Mittel effektiver ist!

Freue mich von euch zu lesen.
Gefragt von junisonne

2 Antworten

Bei Unruhe helfen die viburcol-zäpfchen ganz schnell. Bei unserer Tochter hat viburcol zwar keine Wunder bewirkt, aber etwas lindern tun sie schon. Sie bekam immer so gekühlte Beissringe, die fand sie anscheinend super. Sie brauchte vor allem aber Mama u. Papa Nähe und viel Liebe :-) Insgesamt scheint die zahngeschichte echt von Kind zu Kind vollkommen unterschiedlich zu sein. Manche Kinder empfinden kalte Beissringe/Waschlappen oder Möhren als angenehm. Bei anderen hilft hingegen nur Nurofen....

Also geh erst mal unvoreingenommen an die Sache ran und probier die verschiedene Sachen erstmal aus. Dann wirst du sicher ihr perfektes Wehwehchen-Mittel finden!!

LG und einen schönen Abend noch
Beantwortet von littlefee
Chamomilla D12 ist noch besser als Osanit!! Die Hebamme meiner Freundin schwört auf Chamomilla als zahnungshilfe!! Und unserem Kleinen wurde chamomilla auch von unsere Heilprakterin empfohlen. Ich kann nur sagen: mit ERFOLG!!  Du kannst Chamomilla D6: 3 mal tgl. 2 Kügelchen. oder von den Chamomilla C30 3 mal tgl. 1 geben. Zu den VirbucolZäpfchen kann ich dir leider nichts sagen. MfG
Beantwortet von PMolly